Immer und immer wieder hast du die Wahl.
Haust du dir lieber eine Tablette rein oder versuchst du dein Glück mit einem natürlicheren Heilmittel. 
Beides zeigt seine Wirkung im Anwendungsbereich aber nur eines fördert die körpereigene Heilung.

Heute möchte ich dir den Spagyrik Spray etwas näher erläutern. Vielen ist dies schon bekannt, aber auch genau so vielen noch gar nicht. Ich selbst mache seit einiger Zeit auch die Erfahrung damit und empfinde es als eine angenehme Unterstützung.

Die Spagyrik zielt darauf ab, mit Hilfe der Essenzen aus den Heilpflanzen, die körpereigenen Kräfte zu aktivieren und die entsprechende Störung im Organismus zu beheben. Um es mal einfach auszudrücken.
Hierbei ist es wichtig, dass ein genaues Beschwerdebild eruiert und eine individuelle Zusammensetzung erstellt wird. Dafür unterziehst du dich am besten einer ausführlichen Beratung in der Drogerie oder einer Apotheke. 
Eine dafür ausgebildete Drogistin wird dir dein persönlicher Spagyrik Spray aus verschiedenen Heilpflanzen zusammenstellen. 

Zusätzliche Unterstützung
Je nach Beschwerdebild oder weiteren Symptomen kannst du den Spagyrik Spray mit weiteren homöopathischen Arzneimitteln oder mit den Schüsslersalzen ergänzen. 
Ich nehme als Ergänzung Hafertropfen gegen die innere Spannung / Unruhe, die ich oftmals zu spüren bekomme und die gerne ein Auslöser für meine Migräneanfälle ist. 
Seit ich diese regelmässig einnehme, ist diese Spannung nicht mehr immer so stark zu spüren. 
Auch kannst du den Spray natürlich mit Minz-Öl kombinieren. So hast du etwas für die innere und äussere Anwendung. Das Öl löst Verspannungen, ist schmerzlindernd und wirkt durch den Duft beruhigend. 

Disziplinierte Regelmässigkeit
Damit die Spagyrik seine Wirkung entfalten kann, ist es wichtig, dass du sie über einen längeren Zeitraum regelmässig einnimmst. Erwarte nicht, dass bereits nach zwei Wochen eine Besserung eintritt. Die körpereigene Heilung muss zuerst aktiviert werden und das dauert seine Zeit. Insbesondere dann, wenn du schon über mehrere Jahre an chronischen Schmerzen leidest, wirst du auf die Geduldsprobe gestellt. Du wirst frühestens nach drei Monaten die ersten Anzeichen einer Besserung erkennen. Aber was sind schon drei Monate im Vergleich zu der Jahreszahl, mit der du dich schon mit deinem Brummschädel rumkämpfst 😉 Natürlich ist es dann unerlässlich, den Spray weiter einzunehmen. Es ist sehr dankbar, dass keine Nebenwirkungen eintreten, wodurch die tägliche Einnahme unproblematisch ist. 
Es kommt auf dich und deinen Zustand an, aber du wirst den Spray mehrmals täglich mit mehreren Sprühstössen einnehmen können. 

Keine Nebenwirkung
Hab ich zwar gerade oben schon erwähnt, mache es aber gerne noch einmal. Aufgrund der natürlichen Herstellung, hat der Spagyrik Spray keine unangenehmen Nebenwirkungen. (Haftungsausschluss bei Ausnahmefällen)  
Es ist also durchaus lohnenswert, einmal eine Alternativ-Therapie auszuprobieren, statt ein weiterer Chemie-Cocktail reinzuhauen.  Auch wenn es etwas mehr Geduld braucht, am Schluss zählt dein körperliches Wohlbefinden. 

Chancen auf Besserung
Ich gebe zu, dass ich zu Beginn auch skeptisch war. Dennoch lasse ich nichts unversucht. 
Beim Abschluss des Beratungsgesprächs hat sich herausgestellt, dass meine Drogistin viele sehr gute Erfahrungen mit dieser Therapieform gegen Spannungskopfschmerzen gemacht hat. Das sehe ich als weiteres Argument, um dem Ganzen zuversichtlich entgegen zu blicken. Du auch? 

Es gibt unzählige Therapiemöglichkeiten für den Brummschädel und manchmal kann es mehrere Jahre dauern, bis du DIE Eine gefunden hast. Auch kommt es vor, dass du immer wieder etwas Neues ausprobieren musst, weil die Wirkung nachlässt. Mit der Spagyrik hast du ein weiteres Instrument, um die Musik der Heilung spielen zu können. Aber egal, wie lange es dauert und wie viele Versuche du benötigst, es ist von grosser Bedeutung nie zu vergessen, welche Stärke in dir steckt und du auch aus einer Schwierigkeit stets eine Chance erbauen kannst. 

Perform now, change forever!

spagyrik
larissa

Author larissa

More posts by larissa

Leave a Reply

2021 Copyright (C) by Larissa Graber | larissa@larissagraber.ch

×

Powered by WhatsApp Chat

× Stay connected