Schluss mit mentalem Gesülze, heute gebe ich dir wieder einmal etwas Konkretes an die Hand. 

Im Gespräch fragen mich die Leute öfters mal nach Tipps, was es denn sonst noch so zu machen gäbe. Das hab ich mal vorsichtig gesammelt und mir im Kopf eine Liste zusammengestellt. Diese möchte ich dir heute in Form dieses Artikels vorlegen. Ich nenne sie die „Anti-Brummschädel-Schatztruhe“ und du kannst dir die Schätze rausnehmen, die für dich passend sein könnten.

Ich gehe die einzelnen Schätze nicht ausführlich durch, viele davon habe ich in separaten Artikeln beleuchtet. Das Ziel im heutigen Artikel besteht vielmehr darin, dir möglichst viele Inputs zu liefern, mit denen du dich dann nach deiner Wahl beschäftigen kannst. 

Lass uns die Schatztruhe öffnen.

Anti-Brummschädel Schatz #1 – körperliche Aktivität
Bevor du dir eine Tablette reinhaust, kannst du dich bei den ersten Anzeichen von Spannungskopfschmerzen an der frischen Luft körperlich betätigen. Dabei steht eine moderate Ausdauereinheit im Vordergrund. Nimm deine Walkingstöcke, deine Joggingschuhe oder dein Fahrrad zur Hand und bewege dich draussen für mindestens 30 Minuten. 

Anti-Brummschädel Schatz #2 – Entspannungsübungen
Mittlerweile gibt es zahlreiche tolle Entspannungsverfahren für (chronische) Schmerzpatienten und alle anderen Menschen. In einem separaten Artikel werde ich demnächst tiefer darauf eingehen. Die inneren Spannung, die dann gerne auch mal einen Brummschädel auslösen, zeugen von Stressoren, falscher Atmung und von unserem Alltagsverhalten. Führe bei Gelegenheit und ersten Anzeichen von Kopfschmerzen einige Entspannungsübungen durch. Bewährt haben sich hierbei vor allem die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, das Biofeedback aber auch spezifische Atemübungen und das Autogenes Training. 

Anti-Brummschädel Schatz #3 – Espresso mit Zitrone
Ein altes, bekanntes Hausmittelchen: Ein Espresso mit Zitronensaft (wenn möglich von einer frischen Zitrone). Schmeckt ecklig aber kann seine erhoffte Wirkung durchaus entfalten. Augen zu und runter damit. 

Anti-Brummschädel Schatz #4 – Pfefferminz-Öl
Ebenfalls sehr bekannt und weit verbreitet sind die ätherischen Öle. Darunter jenes der Pfefferminz-Sorte, welches bei einem Brummer Abhilfe schaffen kann. Das an Stirn, Schläfen und bei Bedarf im Nacken eingeriebene Öl wirkt schmerzlindern, kühlend und beruhigend. Ich persönlich nutze das Minzöl sehr gerne und mache gute Erfahrungen damit. 

Anti-Brummschädel Schatz #5 – Spagyrik
Etwas weniger bekannt als oben genanntes, aber ebenfalls einen Versuch wert, sind die spagyrischen Essenzen. Im Artikel „Spagyrik gegen deinen Brummschädel“ habe ich diese Methode ausführlich erläutert. Spagyrik in Form von Sprays sind aus Pflanzen hergestellte Naturheilmittel und werden bei allen möglichen Beschwerdebildern eingesetzt. Bei einem Beratungsgespräch in der Apotheke/Drogerie wird eine für dich passende Mischung zusammengestellt, die du dann über mindestens 3 bis 6 Monate einnehmen sollst. 

Anti-Brummschädel Schatz #6 – Akupressur-Punkte Massieren
Bei auftretenden oder bereits bestehenden Schmerzen kann das Massieren gezielter Akupressur-Punkten hilfreich sein. Für den Brummschädel liegen diese hinter dem Ohr, über der Augenbraue, auf der Nase und an der Handgelenk-Innenseite. Erkundige dich bitte vorab, bevor du Hand anlegst. 

Anti-Brummschädel Schatz #7 – Schlafanalyse
Vielleicht solltest du einmal dein Schlafverhalten überdenken…..? Sowohl zu wenig als auch zu viel Schlaf können Trigger für Kopfschmerzen sein. Natürlich hat auch die Qualität des Schlafes einen bedeutenden Einfluss. 

Anti-Brummschädel Schatz #8 – kalter Waschlappen
Bei akuten Schmerzen ist für viele ein kalter Waschlappen auf der Stirn etwas angenehmes. Nimm dir eine halbe Stunde Zeit, leg dich hin und platziere ein kühler Lappen auf deine Stirn. Schliesse die Augen und achte auf einen tiefen, ruhigen Atem. Du kannst daraus auch eine kühlende Packung aus Mineralerde machen. Diese wirkt ebenfalls schmerzlindernd.

Anti-Brummschädel Schatz #9 – kaue Ingwer
Jetzt wirds scharf. Ebenfalls bei akuten Brummschädeln soll das Kauen von einer Ingwerwurzel helfen. Dank den schmerzlindernden, entzündungshemmenden Eigenschaften des Ingwers, soll er Schmerzen dämpfen. 

Anti-Brummschädel Schatz #10 – Weidenrinde-Extrakt
Der Weidenrinde sagt man nach, dass sie bei Kopfschmerzen ein geeignetes Heilmittel sein soll. In Kapselform eingenommen kann sie deinem Brummschädel entgegenwirken. 

Anti-Brummschädel Schatz #11 – Magnesium
Die Therapie der ersten Wahl liegt wohl in der Einnahme von Magnesium. Ich kenne keinen (chronischen) Kopfschmerzbetroffenen, der nicht als erstes eine Magnesiumtherapie durchlaufen hat. Achte hierbei bitte auf die Qualität des Magnesiums und lass dich beraten.

Anti-Brummschädel Schatz #12 – Schüsslersalz
Die heisse 7 machts. In der Lehre der Schüsslersalze ist „die heisse 7“ das Mittel der Wahl bei Schmerzen. Bei den ersten Anzeichen eines Brummschädels löst du 10 Tabletten in heissem Wasser auf und trinkst diese. Lass dich auch hierfür am besten in der Drogerie beraten.

Anti-Brummschädel Schatz #13 – Riboflavin
Ebenfalls eine sehr gern angewendete Therapieform, insbesondere in der Prophylaxe von Migräne ist die Einnahme von Riboflavin Kapseln. Diese werden vom Arzt verschrieben und sollen während eines längeren Zeitraums täglich eingenommen werden. 

Anti-Brummschädel Schatz #14 – Therapiemöglichkeiten
Gibt`s fast unzählige. Gerne nenne ich dir welche, mit denen ich ebenfalls Erfahrungen machte oder weiss, dass sie Betroffenen geholfen haben.

  • Cranio Sacral Therapie – eine sehr sanfte Form der Körperarbeit. Der Therapeut arbeitet mittels sanften Impulsen an spezifischen Stellen deines Körpers und regt damit die „Selbstheilungskräfte“ deines Organismus an.
  • Physiotherapie – Mittels aktiver und passiver Anwendungstechniken (Training, Massage, Mobilisation, etc.) werden auch physiologische & muskuläre Ursachen behandelt. 
  • Osteopathie – Ebenfalls eine etwas sanftere Therapieform, bei der durch den Therapeuten eingesetzte Griffe Abhilfe schaffen soll.
  • Akupunktur – eine Therapie aus der chinesischen Medizin. Spezifische Punkte des Körpers werden mittels feinen Nadeln stimuliert.
  • TCM – Die Traditionelle Chinesische Medizin arbeitet vor allem mit dem Energiefluss unseres Körpers und unseres Seins. Aufgrund dessen werden Techniken angewendet, die unseren Organismus auf natürliche Weise stimulieren und die Selbstheilung gefördert wird. 
  • Kern Therapie – Die Migränetherapie nach Kern ähnelt der Cranio und der Physiotherapie. Der Therapeut erzeugt sanfte Impulse vor allem am Kopf und Schulter-Nackengürtel, arbeitet aber auch mit leichten Bewegungsabfolgen, um die Wirbelsäule zu mobilisieren. 

Anti-Brummschädel Schatz #15 – Medikamente
Allein schon beim Wort stellen sich bei mir die Nackenhaare auf. Aber manchmal ist auch diese Art von Hilfe nicht zu umgehen. Auch in der pharmazeutischen Abteilung der Schmerzbekämpfung gibt es unzählige Mittel. Und es gibt sie in Tabletten- als auch Spritzenform. Der Griff zur Tablette ist wohl immer noch der einfachste und schnellste Weg zur Schmerzlinderung. Aber eben: Linderung und nicht Beseitigung. Mittlerweile gibt es auch mehrere Arten von Spritzen, die vom Kopfschmerz-Spezialisten injiziert werden können. Insbesondere in der Migränetherapie/Prophylaxe ein immer weit verbreitetes Thema.

Anti-Brummschädel Schatz #16 – Operation
Noch immer wissen das sehr wenige: Seit geraumer Zeit besteht die Möglichkeit, sich operieren zu lassen. Dabei werden die Muskeln, die für die sogenannte „Zornesfalte“ auf der Stirn verantwortlich sind, durchtrennt, wodurch der Trigeminusnerv freigelegt wird. Im Artikel „Migräne lässt sich operieren“ habe ich dir dieses Verfahren und meine Erfahrung damit vorgestellt. 

Anti-Brummschädel Schatz #17 – Einstellung und Mindset
Jetzt wirds doch nochmals sülzig: Aber ich würde es nicht erwähnen, wenn es nicht wichtig wäre. 
Wie du über dich, deine Situation und dein Verhalten denkst, kann dein Schmerzbild stark beeinflussen. Versuche also mit positiver Grundeinstellung, offener Haltung und Neugierde dich als Person und dein Leben so anzunehmen, wie es dir zugeteilt wird und dich entsprechend deinen Bedürfnissen zu entwickeln. Das Einnehmen verschiedener Perspektiven kann dir eine grosse Stütze sein. Wenn du in meinem Blog rumstöberst, findest du sämtliche Artikel über dieses Thema. 

Im Leben treffen wir immer und immer wieder auf einzelne Schätze. Vorausgesetzt wir bocken nicht engstirnig nur unsere Meinung durch, sondern nehmen neuen Möglichkeiten gegenüber eine offene Haltung ein. 

Perform now, change forever!

schatztruhe
larissa

Author larissa

More posts by larissa

Leave a Reply

2020 Copyright (C) by Larissa Graber | crazylana@healthperformance.ch

× Stay connected